Das Forum ist seit dem 30.9.2018 für neue Beiträge und Antworten geschlossen. Die Gründe findest du in diesem Beitrag. Kontakt zum Seitenbetreiber findest du an dieser Stelle.

Kralle eingeklemmt - Was tun?

Alles über Gesundheit und Krankheiten

Moderator: Moderatoren-Team

Forumsregeln
Liebe Userinnen und User,

dieser Forumsbereich soll euch lediglich eine Hilfe sein, er ersetzt in keiner Weise den Besuch bei einem vogelkundigen Tierarzt! Eine Liste mit vogelkundigen Tierärzten in eurer Nähe findet ihr auf https://www.welli.net/tierarzt-liste.html oder https://www.papageien.de/service/tierarztverzeichnis
neu hier :-)
Beiträge: 2
Registriert: 15.06.2018, 20:27
Vögel: Ziegensittich
Postleitzahl: 45881
Land: Deutschland

Kralle eingeklemmt - Was tun?

Beitragvon Zimt&Zucker » 15.06.2018, 21:34

Hallo liebe Userinnen und User,
sonst nur als passiver Gast im Forum, möchte ich mich heute aktiv an euch wenden. Es geht um meinen kleinen, sehr tollpatschigen Ziegensittich Zimt :/

Momentan habe ich zwei Ziegensittiche und da es nicht meine erste Erfahrung mit den verdammt neugierig, süßen Laufsittichen ist, weiß ich, dass Unfälle durchaus vorkommen. Aber ich mache mir gerade dennoch ein bisschen sorgen :(

Es musste ja mal passieren. Die beiden hüpften gerade glücklich im Zimmer herum, als ich merkte, dass die Schranktür noch ungewöhnlicherweise auf war. Ging zum Schrank und bemerkte, dass er klemmte. Natürlich ohne gerade eine Vorahnung zu haben, dass sich mein Vogel neugierig auf dem Schrank befand, löste ich die klemmende Tür und dann war auch schon das Geheule groß. Sie hat sich für ca 1-2 Sekunden ihre Kralle am Schrank geklemmt, bis ich sie natürlich wieder blitzschnell öffnete. Ich hatte sie eher nur kurz zugedrückt.
Mache mir gerade noch sehr große Vorwürfe deswegen. Sofort war ich an ihrer Seite und habe geguckt, ob sich etwas verändert hat und mir ist zunächst ihr Humpeln aufgefallen. Sie flog nach einer Minute wieder genauso munter durchs Zimmer wie sonst, meckert normal und hat auch schon wieder ganz normal gefressen, als sei nichts gewesen. Auch auf meinem Kopf ist sie wieder normal herumgetapst, aber im Stand versteckt sie ihre Kralle noch. Sie tritt auch wieder einigermaßen normal mit der Kralle auf, aber als ich sie mir angeschaut habe, ist mir die Rötung und etwas Blut an der Kralle aufgefallen. Ihr ist wohl ein Stück abgebrochen.

Sie ist zwar so zutraulich, dass ich sie mit der Hand füttern kann, aber so besonders gerne auf meine Hand geht sie noch nicht, es sei denn sie ist zu faul um in den Käfig zu gehen. Ich habe Sie jetzt ca. ein halbes Jahr und ich liebe meine beiden Vögel wirklich sehr, wenn ihnen etwas wegen mir passieren würde, dann würde ich mir das nie verzeihen können. Es sind zugleich auch meine ersten eigenen Vögel. Mein Freund hat deren Elterntiere, bzw. nur noch die Henne. Der Hahn ist vor einem Monat an einem Schlaganfall, so hat es der Tierarzt genannt, gestorben. Deswegen möchte ich nun bloß nicht falsch machen und mache mir wegen jeder Kleinigkeit sorgen, Vögel sind ja bekanntlich gute Schauspieler. :cry:

Ein Bild der Kralle war leider von der Datei zu groß, aber man sieht halt, dass ihr bei einer ihrer linken Krallen ein Stück fehlt, und es etwas blutig ist. Das Blut ist, soweit ich es beurteilen kann, auch schon getrocknet. Wie soll ich nun weiter machen? Sollte ich zum Vogelkundigen Tierarzt? Oder eher noch abwarten?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und meiner Zimt geht es bald besser.

Jenny

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 496
Registriert: 24.01.2008, 22:26
Plz/Ort: 58239 Schwerte
Vögel: Ziegen, Nymphen, Wellies, Agas
Postleitzahl: 58239
Land: Deutschland

Re: Kralle eingeklemmt - Was tun?

Beitragvon Ziege » 15.06.2018, 22:47

Das passiert halt bei den neugierigen Ziegen.

In ein paar Tagen sollte das vergessen sein und alles ist gut.
Wenn sie aber am Montag noch den Fuss nicht richtig belastet würde ich zum TA gehen ,der sich auskennt.
Bei Fehlstellungen der Kralle / Fuss sofort

neu hier :-)
Beiträge: 2
Registriert: 15.06.2018, 20:27
Vögel: Ziegensittich
Postleitzahl: 45881
Land: Deutschland

Re: Kralle eingeklemmt - Was tun?

Beitragvon Zimt&Zucker » 15.06.2018, 23:06

Ziege hat geschrieben:Das passiert halt bei den neugierigen Ziegen.

In ein paar Tagen sollte das vergessen sein und alles ist gut.
Wenn sie aber am Montag noch den Fuss nicht richtig belastet würde ich zum TA gehen ,der sich auskennt.
Bei Fehlstellungen der Kralle / Fuss sofort



Ok, ich danke dir für deine Antwort

Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast