Vogel beschlagnamen um ihn legal zu machen.

Infos über Recht, allgemeines zur Zucht, Pflanzen und alles was woanders nicht reinpaßt.

Moderator: Lydi

neu hier :-)
Beiträge: 11
Registriert: 18.06.2016, 10:17
Vögel: Nymphen
Postleitzahl: 33611
Land: Deutschland

Vogel beschlagnamen um ihn legal zu machen.

Beitragvon AxelNiesen » 28.02.2018, 19:53

Will einen übernommenen Vogel legal anmelden. Leider hat der vorbesitzer ihn auch schon übernommen. Der erstbesitzer hat ihn wohl (eine alte 15 jahre alte rechnung lag nor vor) aus einer zoohandlung von Malorca.
Nach telefonat mit de ZZF hab ich die info bekommen das ein Felsenyittich (wie sie eine ist) nachträglich mit amtsbescheit mit einem offenen Ring nachberingt werden kann.
(Dann laut zuständigem Amt:) Dabei würde der vogel wegen fehlenden Papieren beschlagnahmt und dann mittels vertrages mir überlassen werden. So ist sie dann derinitiv legal.
Frage ist, kommt jetzt noch der Amtstierarzt um hier alles auseinander zunehmen? Oder alles nur schriftlich?
Hat das schon mal jemand mitgemacht?

Wie wohnen hier auf einem Pferdehof umd unser Tierarzt meinte oft das man die pfeifen vom veterinäramt am besten komplett aus dem Wege gehen sollte, wenn die langeweile haben, nehmen die alles auseinander, und ihrgendwas kann man auf jedem Hof finden, ihrgendetwas was nicht zu 100% richtig ist (und wenns nur die Trinkwassertemperatur der Pferde ist)
Und ich will meiner zukünftigen schwiegermutter keine rechtlichen probleme ezeugen, nachdem sonst kein Hahn gekräht hätte...

Mitglied
Online
Benutzeravatar
Beiträge: 68
Registriert: 28.12.2017, 03:28
Vögel: x
Land: Deutschland

Re: Vogel beschlagnamen um ihn legal zu machen.

Beitragvon Henry_K » 01.03.2018, 03:46

Ich hatte mit paar Amtstierärzten bei dem Tag des offenen Landratsamtes etwas getratscht und die hatten von Ziervögel Nix Ahnung dafür um so mehr von Milchkühen. Wird wohl von Region zu Region unterschiedlich sein.

Wie auch immer, alle Szenarien klingen für mich so als ginge es dem Vogel in der Ausgangslage immer besser als jetzt und die meisten Ehen werden heute ohnehin schnell geschieden so das jene zukünftige Schwiegermutter rein statistisch vermutlich in X Jahren vielleicht nur noch als gute Bekannte kennst.

Zurück zu Allgemeines Vogelforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste