Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Alles über Gesundheit und Krankheiten

Moderator: Moderatoren-Team

Forumsregeln
Liebe Userinnen und User,

dieser Forumsbereich soll euch lediglich eine Hilfe sein, er ersetzt in keiner Weise den Besuch bei einem vogelkundigen Tierarzt! Eine Liste mit vogelkundigen Tierärzten in eurer Nähe findet ihr auf http://www.sittiche.de/arztadressen.htm oder https://www.welli.net/tierarzt-liste.html
Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 3357
Registriert: 10.07.2009, 22:47
Vögel: Grasparkiet
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Rolf_S » 20.12.2016, 20:21

Man beachte die Farbreihenfolge :lol:

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 2401
Registriert: 22.08.2014, 17:59
Vögel: Nymphensittiche, Wellensittiche
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Elke P. » 20.12.2016, 20:45

Hallo Rolf,
ist schon hinterlistig, das Bild auf den Kopf reinzustellen! Hauptsache, Winky geht es gut!
Liebe Grüße

Elke & ihre Federhaufen

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 2801
Registriert: 13.09.2011, 13:16
Plz/Ort: 99610
Vögel: Sperlingspapageien
Postleitzahl: 99610
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Bienchen » 20.12.2016, 22:00

Rolf_S hat geschrieben:Man beachte die Farbreihenfolge :lol:

Boah, bist du fies, mir so einen Schrecken einzujagen :P
Schön, dass es Winky gut geht :-)
Liebe Grüße
Janine
Liebe Grüße auch von Billy und Putzi aus dem Regenbogenland

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 569
Registriert: 14.04.2012, 23:28
Vögel: 2 Katharinasittiche
Postleitzahl: 40223
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Geierlady » 20.12.2016, 22:37

OK., Rolf, der Regenbogen steht auf dem Kopf, das sieht man.
Aber was ist mit Winky? Wie geht es ihm? :confused:

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 3357
Registriert: 10.07.2009, 22:47
Vögel: Grasparkiet
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Rolf_S » 21.12.2016, 15:49

Hier erstmal paar ältere Bilder die ich sporadisch gemacht habe.

07-06-2016.jpg


28-06-2016.jpg


12-09-2016.jpg


27-09-2016.jpg


19-12-2016a.jpg
19-12-2016b.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 3357
Registriert: 10.07.2009, 22:47
Vögel: Grasparkiet
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Rolf_S » 21.12.2016, 17:35

Aktuell ist zu sehen das die Wachshaut wieder einen kurzen Blauzyklus durchmacht. In diesem Jahr immer dann wenn eine Mauser gerade ansteht oder durchgemacht wird. Mit ende der Mauser wird die Wachshaut rasch wieder braun. Brütigkeitsmaximum wenn Wachshaut blau ist.

Es ist sonst alles wie gehabt. In den letzten 2-3 Monaten gegen Abend etwas Balz das in Paarungsversuche endet. Anfangs nur für wenige Sekunden und am 19.Dez z.B. doch klar übertrieben was ich zufällig auf Video festgehalten habe. Hansi hat das Gleichgewicht verloren und es hat sie zwischen den Leitersprossen gedrückt und Winky hat zwei Gänge hochgeschaltet.

Als ich den Termin letzte Woche für den 20.Dez ausgemacht habe, habe ich noch gegrübelt ob es evt. noch zu früh ist da eben das wilde Balzen noch nicht voll sichtbar war, aber da sieht man das es schon Zeit war. So extrem wie auf dem Video ist es selten. Meist genügen paar Geräusche um das zu stoppen aber da hab ich dann doch eingreifen müssen. Für Hansi selbst vermutlich weniger dramatisch da diese zwei nach wenigen Minuten wieder gut Freund waren.




Am Vormittag Winky eingefangen. Hansi habe ich diesmal hier gelassen. Die Autofahrt ging gut und Winky hat den Großteil der Fahrt gesungen. Besonders ärgerlich war das auf allen Radiosendern zu wenig Wellensittich-Freundliche Musik lief dafür ständig Sondersendungen wegen des LKW Weihnachtsmarkt Anschlag in Berlin durch einen Asylanten.

20min vor dem Termin in Oberschleißheim angekommen. Wartezimmer großteils leer, musste trotzdem längere Zeit warten. Als Tierärztin tauchte die selbe auf wie schon im Mai. Im Wartezimmer sollte ich erzählen was so bisher passiert ist. Wachshaut braun die zur Mauser blau wird, dann wieder braun aber noch nicht so extrem brütig, sonst ginge es ihm Prima, das bald wieder eine blaue Wachshaut zu sehen sein wird und er wohl gerade anfängt zu mausern. Sie meinte nach paar Sätzen man mache noch nichts und ich soll demnächst wieder kommen wenn die Implantatwirkung endgültig weg ist. Ich habe dann gemeint dass das letzte jetzt fast ein Jahr her ist und die Erneuerung fällig ist. Da meinte die Ärztin dann irgendwas das man die Hormonspritze dann weg lässt, sie das alte Implantat sofern es noch da ist, drinnen lässt und das neue eben zusätzlich dazu kommt. Ich ergänzte dann das man das Enatone durchaus weglassen kann da es beim letzten mal keine erkennbaren Vorteile brachte (da hat die kurz geschaut als ich den Wirkstoffnamen einfach so aufsagen konnte). Dann eben die Belehrung mit Narkoserisiko was ich ja schon alles wisse da man es ja schon mehrfach gemacht hat. Sie hat dann den Käfig mit Winky mitgenommen und gemeint das ich hier warten soll.

Man wartet, lauft angespannt im leeren Wartezimmer herum. Im Treppengang steht ein großer Weihnachtsbaum wie schon im letzten Jahr. Ich war so dreißt und hab fünf Stroh-Engel die ich mitgebracht habe dort aufgehängt. Es dauert länger als bei den letzten zwei. Komplikationen? Dann hört man die Türe und die Ärztin ist mit Winky wieder da. Er sitzt aufrecht brav im Käfig. Die Ärztin sprach irgendwas vereinfacht zur Wachshautumfärbung wo ich diese dann unterbrochen habe und sagte, die Mauser wird ja von der Schilddrüse ausgelöst und die Schilddrüsenhormone sollen mit den Gonaden irgend ein Wechselspiel haben und darin wohl die Erklärung für die kurzen Blauphasen zu sehen sind. Die etwas überrumpelte Ärztin bestätigte das gesagte, irgendwas zu die Implantate sind ja für Hunde gedacht... das Winky die nächsten Tage nach dem Implantatsetzung eben wieder schlapp sein wird, wenn das bei den letzten male auch so war. Die Rechnung schon erstellt sei und das ich eben noch etwas warten soll bis ich losfahre. Etwas frohe Weihnachten hin und her und dann bis in einem Jahr dann wieder.


Ich hab noch überlegt gehabt ob ich paar Sachen fragen soll... z.B. ob es was neues auf dem Gebiet von den Megas gibt, aber hab es dann sein gelassen, weil es eben so ist wie in diesem Video von dem Prof. Gunter Dueck das man als Laie selbst schon fast alles an Informationen aus dem Internet abgegrast hat und der Tierarzt einem meist auch nichts neues mehr erzählen kann und man eher selbst den Tierarzt in Verlegenheit bringt, wenn man was erzählt. Bei konkreten Schilderungen von Fallbeispielen die für mich interessant wären, sind eigentlich alle Tierärzte sehr schweigsam und verallgemeinern meist nur in wenigen Worten.

Mit der Bezahlung mit der EC Karte gab es noch Probleme, also schnell in Oberschleißheim Stadt rein und bei der Filialbank Geld eingezahlt damit die Bezahlung in der Klinik erfolgen konnte. Bei der Heimfahrt wie bisher auch etwas zäher Verkehr im Münchner raum und dann immer weniger Autos. Das Radioprogramm noch unbrauchbarer. Winky hat während der gesamten Fahrt nur geschwiegen. Nur kurz hat man Futter auf den Boden fallen gehört von der Rispenhirse die ich in den Käfig gesteckt habe. Daheim angekommen saß Winky wie versteinert im Transportkäfig. Erst durch Hansis rufen wurde er wieder lebendig... flatter flatter, etwas Golliwog, gemeinsammes Futtern und der restliche Abend war dann genau so wie sonst auch.

Heute, einen Tag danach habe ich erwartet das Winky nun schläfig wieder irgendwo herumsitzen wird, wie bei den anderen zwei Implantaten auch, aber heute ist er genau so munter wie sonst auch. Ich weiß nicht wie es zu bewerten ist. Jedenfalls hat Winky die Narkose wieder überlebt, statt das er im Narkose-Rausch dem Regenbogen entlang fliegt.

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 569
Registriert: 14.04.2012, 23:28
Vögel: 2 Katharinasittiche
Postleitzahl: 40223
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Geierlady » 21.12.2016, 20:53

Rolf_S hat geschrieben:Jedenfalls hat Winky die Narkose wieder überlebt, statt das er im Narkose-Rausch dem Regenbogen entlang fliegt.

Dann hat das Gott sei Dank mit dem Regenbogen nicht gestimmt. :clap:
Er ist auf dem Weg, durch die gute Behandlung ein ganz normales Welli-Alter zu erreichen. :)

Aber was er mit Hansi macht, sieht ja aus wie eine Vergewaltigung.
Oder war sie einverstanden und hat sich flach gemacht?
Bei Kathis ist das anders. Wenn Yuki nicht brutig ist und Paulchen versucht aufzusteigen, geht sie einfach weg. Nach ein paar Versuchen gibt er auf oder benutzt einen Ast.

Danke für deine ausführliche Schilderung. Ich finde solch eine Fallgeschichte sehr wertvoll für ein Forum.
:dankeschoen:
Daran können sich Halter, deren Vögel solch eine Diagnose bekommen, gut orientieren.

Und dass es dem Winky so gut geht, ist doch ein schönes Weihnachtsgeschenk. :xmas:

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 1605
Registriert: 27.08.2014, 12:58
Vögel: 2.2 Halsbandsittiche, 0.1 Sonnensittiche
Land: Schweiz

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Rerona » 21.12.2016, 22:56

Bei dem bild dachte ich auch gleich schlimmes :/
Bild
Grüsse von Rerona und ihrer Vogelschar :winkend:
Dem Sonni; Shach & den Halsis; Reeza, Edgard, Candice & Georgie :-D
Aus dem Regenbogenland grüsst auch; Jerethy :engel: :tempo:

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 3357
Registriert: 10.07.2009, 22:47
Vögel: Grasparkiet
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Rolf_S » 26.12.2016, 23:54

Am Tag nach der Implantation war Winky ziemlich munter, dafür ist am 2. und 3. Tag nach der Implantation wieder ein starkes Schläfrigsein zu beobachten. Sexuelle Aktivitäten bereits am 1. Tag komplett weg. Ich vermute das bei der Implantation kurzfristig höhere Dosen in den Organismus gehen als sonst durchschnittlich da abgegeben werden was bei Winky dann voll rein haut während andere Wellensittiche bei den Implantaten sonst keine solch deutliche unerwünschten Nebenwirkungen zeigen.

Ich werde hier in absehbarer Zeit nichts mehr schreiben. So lange nicht etwas gegenteiliges geschrieben wird, ist Winky am leben. Wenn etwas größeres passieren sollte (und ich hoffe das dauert noch lang), werde ich mich hier neu anmelden und davon berichten.

Mitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 45
Registriert: 28.12.2017, 03:28
Vögel: x
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Henry_K » 31.12.2017, 20:44



Der Tall-Man sagt es richtig: ES IST NIEMALS VORBEI

2017 war für mich ein scheiß Jahr, für die Wellensittiche war es OK.

Da es ohnehin niemandem groß interessiert, angefangen von Tierärzten bis Weißdergeier und ich in keinem Vogelforum mehr angemeldet war und mir persönlich auch alles ziemlich egal war und außer den Implantaterneuerungen nichts machen kann und mich dem unvermeidlichen Schicksal des Winky gebeugt habe, habe ich keine Aufzeichnungen 2017 angefertigt, wann die Wachshaut wieder blau wurde und was es sonst noch für Auffälligkeiten gab. Fotographiert hab ich 2017 auch sehr wenig, vermutlich aus der Furcht heraus ein umfärben der Wachshaut wieder zu erkennen was einem selbst nur verrückt macht. Es werden wohl wieder die 2-3 Wochen gewesen sein mit etwas Schläfrigkeit nach der Implantation. Zumindest habe ich vom 27.03.2017 ein Foto wo die Wachshaut blau war und sie blieb bis heute 31.12.2017 blau ohne eine zwischenzeitliche Umfärbung.

Das heißt, das Suprelorin Implantat wirkt erstmals länger als 1 Jahr. Bisher war es immer so das etwa gegen Oktober/November wenn das Implantat schwächer wurde, die Balzlaune stärker wurde... und gegen mitte Dezember die Umfärbung passierte.... von dieser Balzlaune ist auch jetzt sehr wenig zu sehen, allenfalls vereinzelt kurzes Geturtel mit der Hansi. Winky ist allerdings über das Ganze Jahr betrachtet klar schläfriger. Die Wundersamme längere Wirksamkeit wird vermutlich darin liegen dass das alte Implantat von 2016 vermutlich noch weiter gewirkt hat da es im Vogelkörper verblieb. 2016 gab es allerdings auch die vielen Hin und Her Umfärbungen der Wachshaut. Größter Unterschied in der Vogelhaltung 2017 war das es so gut wie nie Salatgurke zum futtern gab. Bisher wurde ja beobachtet dass Winky z.B. weniger schläfrig am folgetag war wenn er sich mit Salatgurke vollfuttern konnte. Extra Wasser hat klar einen Einfluss auf das Implantat, daher die Mutmaßung das normale Wasserzufuhr ohne Extra durch Salatgurken vielleicht für eine längere Wirksamkeit des Implantats einhergeht.

w2017a.jpg
w2017b.jpg
w2017c.jpg


w2017d.jpg


Das nächste Implantat wird vermutlich Januar oder Februar fällig werden.



Das läuft heute zu Silvester im Sittichzimmer in Endlosschleife
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Mitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 45
Registriert: 28.12.2017, 03:28
Vögel: x
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Henry_K » 27.01.2018, 05:57

25.Januar 2018 wird Hansi schöne Augen gemacht mit etwas Füttern und besteigen. Balz-Intensität schwach, Wachshaut weiter schön Blau. Die letzten Tage eher wieder ruhiger aber es fällt schon auf das Winky nun mehr singt als Hansi.

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 2401
Registriert: 22.08.2014, 17:59
Vögel: Nymphensittiche, Wellensittiche
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Elke P. » 27.01.2018, 13:31

Schön, neue , gute nachrichten von Hansi und Winky zu lesen!
Liebe Grüße

Elke & ihre Federhaufen

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 1078
Registriert: 18.10.2013, 10:48
Plz/Ort: 42579 Heiligenhaus
Vögel: 2 Katzen,aber auch draußen Tauben,Rotkehlchen,Amseln und Kohlmeisen:-D
Postleitzahl: 42579
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Christina » 28.01.2018, 20:22

Schön daß alles im Moment stabil ist.

Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 2801
Registriert: 13.09.2011, 13:16
Plz/Ort: 99610
Vögel: Sperlingspapageien
Postleitzahl: 99610
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Bienchen » 11.02.2018, 22:11

Mensch, wie konnte ich das übersehen?? Unser Rol- ähm, ich meine unser Henry ist wieder da! Willkommen zurück :-D

Und natürlich ist es schön, dass es bei deinen Vögeln momentan gut aussieht :-)
Liebe Grüße
Janine
Liebe Grüße auch von Billy und Putzi aus dem Regenbogenland

Mitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 45
Registriert: 28.12.2017, 03:28
Vögel: x
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Henry_K » 14.04.2018, 17:21

Der Tag hat kommen müssen auch wenn ich schon gehofft habe das es zu einer art Selbstheilung gekommen ist... die Wachshaut wird nun wieder braun.

Übertriebene Balzaktivitäten sind die letzten Wochen nicht zu beobachten gewesen abgesehen vom abendlichen Hansi Hennenfüttern.

Na ja, statt enttäuscht zu sein sollte ich lieber froh sein dass dieser Implantat-Zyklus so lange gehalten hat. Das Vorgängerimplantat hat die Tierärztin drinnen gelassen.. es war auch jenes das über das ganze Jahr eher schlecht wirkte. Vermutlich ist das auch der Grund warum das letzte nun extra lange gewirkt hat und Winky auch in den ersten Monaten schläfriger war als davor.

Nun heißt es einen neuen Termin in 1-2 Wochen machen für die Implantat erneuerung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 2401
Registriert: 22.08.2014, 17:59
Vögel: Nymphensittiche, Wellensittiche
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Elke P. » 15.04.2018, 01:15

Winky ist so ein süßer Schatz! :pink:
Liebe Grüße

Elke & ihre Federhaufen

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 1078
Registriert: 18.10.2013, 10:48
Plz/Ort: 42579 Heiligenhaus
Vögel: 2 Katzen,aber auch draußen Tauben,Rotkehlchen,Amseln und Kohlmeisen:-D
Postleitzahl: 42579
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Christina » 16.04.2018, 19:47

Aber gut das es solange hielt.
Hoffe das das nächste auch solange hält.

Mitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 45
Registriert: 28.12.2017, 03:28
Vögel: x
Land: Deutschland

Re: Hodentumor? - Wellensittich wachshaut veränderung

Beitragvon Henry_K » 04.05.2018, 23:57

Die Wachshaut wurde die letzten Wochen eher so Dunkellila aber es fehlte das übertrieben Brütigsein. Es gibt nochmal eine Blauphase. Schier unglaublich.

winky04052018.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

VorherigeNächste
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast