Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Rosellas (Prachtrosellas, Blasskopfrosellas), Stanleysittiche, Pennantsittiche, Strohsittiche und alle anderen Sitticharten

Moderator: Moderatoren-Team

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 8553
Registriert: 31.05.2005, 18:11
Plz/Ort: Niedernberg
Vögel: 9 Ziegensittiche + 4 Schildsittiche
Postleitzahl: 63843
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Hühn » 25.08.2010, 21:17

Ziegenhirtin hat geschrieben:
Sam hat geschrieben:Sorry.. für 8 € geb ich ein Pärchen Zebrafinken ab... noch dazu in Züchterqualität... :roll:



Sorry, wenn ich mal doof frage...was meinst du denn mit "Züchterqualität"? :weissnix:

Hört sich für mich ein wenig so an, als wäre ein Abgabevogel "mindere Qualität"... :confused: :weissnix:


Das hört sich für mich jetzt aber auch so an.......aber vielleicht verstehen wir es ja als "Nicht-Züchter" ja nur falsch?!
Überall wo der Mensch in die Natur eingreift, hinterlässt er Chaos.

Bitte gebt Abgabetieren eine Chance.

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 5009
Registriert: 17.09.2007, 16:07
Plz/Ort: 14513 Teltow
Vögel: 6 Ziegensittiche
Postleitzahl: 14513
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Ziegenliebhaber » 25.08.2010, 22:02

Ziegenhirtin hat geschrieben:Hört sich für mich ein wenig so an, als wäre ein Abgabevogel "mindere Qualität"... :confused: :weissnix:


Was eben absolut nicht der Fall ist. :nein: :roll:

Ich kann jetzt nur für das Tierheim Berlin sprechen und dort wird bei jedem Vogel eine Eingangsuntersuchung sowie eine DNA gefertigt. Es entstehen hierfür ca. 120,00 €, welche mit einem Abgabebetrag in Höhe von 25,00 € nur zu einem Bruchteil wieder reinkommt. :roll: Der Tierschutzverein muß ja schließlich auch von etwas leben. Von vielen Tierschützern wird auch häufig die Meinung vertreten, daß ein Tier, welches kostenlos oder zu einem niedrigen Preis abgegeben wird, in vielen Fällen leider nicht so gut behandelt wird, wie ein Tier, welches man "teuer" erstehen mußte (ich hoffe, Ihr versteht, was ich meine) :weissnix:

Im übrigen geht es hier nicht nur um Futterkosten, welche durch die Abgabegebühr wieder "reingeholt" werden sollen, der Tierschutzverein hat auch noch anderweitige Kosten (Miete für Grundstücke, Mitarbeiterlöhne etc.). Ich finde diese Gebühr mehr als gerechtfertigt, wenn man weiß, welche Kosten mit der Aufnahme eines Piepers verbunden sind. Wenn man natürlich ein Tier im Heim hat und keine DNA fertigen läßt und es vermitteln will, ist dies meines Erachtens mehr als schlecht für die Vermittlung, da gebe ich Jens vollkommen recht. :roll:

Wir sind froh unseren Gizzi zu haben und es war unser erster Ziegi, welche auch von Anfang an zahm war und uns zum "Fressen" gern hatte. :-D Ich würde die Gebühr jederzeit in Berlin wieder bezahlen.
Liebe Grüße von Anja Bild



+Eddyline ist am 29.11.2007, Daisy am 22.08.2008, Speedy am 05.09.2008, Shari unsere Prinzessin am 09.02.2011 sowie unsere Maxi am 12.10.2011 und Gissmo am 23.07.2012 über die Regenbogenbrücke gegangen - ihr bleibt immer in unserem Herzen! Wir vermissen Euch unheimlich! Bild

Jens Schulz

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Jens Schulz » 25.08.2010, 22:35

Würde das nicht überbewerten ! :) Er meint es sicher darauf bezogen was ich schrieb, das man für einen Zebra 8,00 im Tierheim möchte. Ich bin mir sicher es ist nicht auf Züchter bezogen ! Wir lieben unsere Tiere sicher und er seine, also nicht daran aufhängen, ist sicher kein Grund. Habe viele " Züchter " besucht und Tiere erworben...aber das ist ein Thema für sich, zumindest leben sie jetzt richtig auf...aber da gibts sicher riesen Unterschiede und ich möchte keinesfals jemanden angreifen dessen Tieren es gut geht, und der auch das Interesse an den Tieren hat und nicht die Finanzen sieht.
Wie ich bereits erwähnte habe ich bevor ich hier landete verschiedene Foren beobachtet und gelesen. Ich konnte feststellen das gerade bestimmte " Züchter " einen riesen Larry bei Artgerechter Haltung veranstalten und andere Foren Besucher regelrecht versuchen zu erziehen und zu belehren. Wenn man zu diesen gewissen " Züchtern" fährt erlebt man teilweise einen Shock im Sinne von Artgerecht ! Da zählen die Anzahl der Nistkästen und wahrscheinlich mehr als der Lebensraum der Tiere , den wir eh nur versuchen können nachzustellen so gut wie möglich. Und die Preiserhöhungen weil ein Halsbandsittich sofort auf die Hand kommt und dann 100,00 Euro kostet. Neben an sitzen die Elterntiere und wollen ihr Junges, aber dann bringst nicht soviel Kohle. Egal, ich bin ein wenig weg vom Thema abgekommen.
Wollte sagen das 8,00 Euro für das Paar fair sind und er sicher nur darstellen wollte warum ein Tierheim dieses Geld verlangt.
Gruß Jens

Ehemalige
Benutzeravatar
Beiträge: 9171
Registriert: 19.11.2007, 10:52
Plz/Ort: Freiburg
Vögel: Einen Vogel hat doch jeder ;-) ...
Postleitzahl: 79108
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon dragon 76 » 25.08.2010, 22:39

Wie kann man denn bei einem Lebewesen überhaupt von Qualität sprechen ? :/
Das finde ich schrecklich, denn geht hier ja nicht um irgenteine "Ware" , sondern um eben lebende Wesen :roll: ....und die müssen meiner Meinung nach bestimmt keinem Qualitätsmerkmalen unterliegen oder würdet ihr euch gerne einstufen lassen und verkaufen ? :confused:

Ich finde diese Züchterpreise-Diskussion auch Quatsch, denn in Zooläden werden Tiere noch viel teuer angeboten und trotzdem gekauft und da helfe ich doch lieber einem Abgabetier, welches Hilfe braucht und zahle etwas mehr als beim Züchter ums Eck :roll: ...
LG von Bianca

In Memory an all unseren Lieben, die bereits über die Regenbogenbrücke geflogen sind !Wir werden euch niemals vergessen und vermissen euch sehr !!

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 1019
Registriert: 18.07.2009, 18:27
Vögel: Singsittiche, Zwergwachteln, Kanarien, Zebrafinken, jap. Mövchen
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Sam » 25.08.2010, 22:50

Nein, die Tiere sind nicht schlechterer Qualität, sind aber (meist) nicht dem Standart ensprechend.
Das meinte ich mit Züchterqualität.
Und es gibt keinen Farbschlag außer Weiß (Wobei der oft mit Maske verwechselt wird) bei dem das Geschlecht nicht durch das Gefieder festgestellt werden kann.
Also ist DNA hier nicht gerechtfertigt, Futter ist auch nicht Teuer.

Ach, ich zahle keine Miete, Heizkosten, Beleuchtung? Das tun wir alle, ich werde auch nie meine Kosten decken können. Aber das ist halt ein Hobby - kein Beruf zum Lebensunterhalt verdienen.
2009 wurden knapp 10.500.000 € für den Tierschutz gespendet. Da Fragt man sich wo das Bleibt... :weissnix: + die Ehrenamtlichen Mitarbeiter
Spenden

Sorry, das war wieder negativ... :roll: aber ich arbeite Grad auf einer Versuchstation mit Geflügel (Legehennen, Puten, Broiler) und was da abgeht das ist schlimmer als ihr euch alle vorstellen könnt.

Meine Singsittiche sind Abgabevögel, die Meisten meiner Finken, meine Zwergwachteln & meine Wellis waren es auch.
LG Sam & ihr Zoo :dafuer:

Jens Schulz

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Jens Schulz » 25.08.2010, 23:01

Zitat Sam : aber ich arbeite Grad auf einer Versuchstation mit Geflügel (Legehennen, Puten, Broiler) und was da abgeht das ist schlimmer als ihr euch alle vorstellen könnt.

..............möchte ich mir nicht vorstellen müssen !
wie passt das aber zu deinem Schlußsatz ??

Stoppt Tierversuche! Nehmt Kinderschänder!

auf meinem Auto steht ganz groß...Todesstrafe für Kinderschänder...

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 1019
Registriert: 18.07.2009, 18:27
Vögel: Singsittiche, Zwergwachteln, Kanarien, Zebrafinken, jap. Mövchen
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Sam » 25.08.2010, 23:05

Die VSC Celle im FLI befasst sich mit der Verbesserung der Haltungbedingungen. (Freund Google bemühen) Ist ein Pflichtpraktikum in der Ausbildung.
In der Signatur meinte Ich Tierversuche wie die von Mars, mit Drogen und bei Medikamenten.

Ich will damit sagen ich hab selbst Abgabevögeln geholfen und habe da auch nichts gegen, aber diese Scheinheiligkeit vom Tierschutz geht mir langsam auf die Nerven, kaufen doch eh alle Eier und Hähnchen. Egal welche Haltungsform, ist alles Tierquälerei.
LG Sam & ihr Zoo :dafuer:

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 5009
Registriert: 17.09.2007, 16:07
Plz/Ort: 14513 Teltow
Vögel: 6 Ziegensittiche
Postleitzahl: 14513
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Ziegenliebhaber » 26.08.2010, 07:46

Also wenn ich mir das Tierheim Berlin anschaue, dann weiß ich, wo das Geld bleibt. Ich persönlich bin aber auch der Meinung, daß bei Tierschutzvereinen zuviel Geld für den Verwaltungsakt, welcher sicherlich auch notwendig ist, draufgeht. Ich persönlich (und da spreche ich nur für mich) möchte auch als Spender wissen, wo mein "Geld" hinkommt und Spende daher nur noch Sachspenden in Form von Vogelfutter, Vogelspielzeug, Ninchenfutter, einem großen Außengehege, Streu, dringend benötigte Decken für Hunde und Katzen etc. Dies soll aber jetzt nicht auf alle Spender gemünzt sein, da Geldmittel natürlich auch immer wieder benötigt werden.

Das sicherlich eine Vogelhaltung in Gefangenschaft nie optimal sein kann, wie bei freilebenden Vögeln, ist sicher jedem klar. Man sollte aber die Haltungsbedingungen nicht noch schlechter machen. Diese Erfahrung mußte auch ich - und ich habe selber eine ZG - bei einigen Züchter machen, wo Vögel nur noch als Massenproduktion in Minnidrahtkäfigen vollzogen wird oder die winzigen Anlagen dann auch noch total verdreckt sind. Es gibt auch gute Züchter - nicht das dies hier falsch verstanden wird. Aber genausogut gibt es auch viele viele schwarze Schafe.

Das Tierheim Berlin hat im übrigen hohe Kosten für die Anschaffung von riesigen Volieren gehabt und ich weiß, wie hoch die Preise sind, wenn ich meine Voli mir anschaue. Mal ganz ehrlich verwundern da die Abgabepreise. Mich wundert es nicht und ich nehme sie halt in Kauf. Aber ob man sie anderen gegenüber rechtfertigen kann, ist natürlich eine andere Sache. :roll:
Liebe Grüße von Anja Bild



+Eddyline ist am 29.11.2007, Daisy am 22.08.2008, Speedy am 05.09.2008, Shari unsere Prinzessin am 09.02.2011 sowie unsere Maxi am 12.10.2011 und Gissmo am 23.07.2012 über die Regenbogenbrücke gegangen - ihr bleibt immer in unserem Herzen! Wir vermissen Euch unheimlich! Bild

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 5009
Registriert: 17.09.2007, 16:07
Plz/Ort: 14513 Teltow
Vögel: 6 Ziegensittiche
Postleitzahl: 14513
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Ziegenliebhaber » 26.08.2010, 08:47

Viele denken im übrigen, daß die Tiere im Tierheim meist etwas "verkorkst" sind. Damit haben sie sicherlich recht, aber trotzdem sind sie liebenswert - gerade mit ihren Macken. :pink: :-D :pink:

@Sam

Verstehe dies mit den Züchtern bitte nicht auf Dich gemünzt. Wir waren erst vor kurzem bei einem Züchter, welcher sich auch noch "Tierparadies" nannte. Wir waren dort nich um Vögel zu erwerben, sondern um Futter und neue Näpfe für unser Futterdrehtablett, welche leider schwer zu bekommen sind. Ich war regelrecht schockiert, wie schlecht die Nymphen in den kleinen Zuchtboxen gehalten wurden. Die Zuchtbox war ein Drahtkäfig von einer Größe von 50 x 50 cm (wenn überhaupt) mit einem Nistkasten drin. Die Vögel konnten sich dort so gut wie gar nicht bewegen und hatten auch keine Holzstangen drin. Eigentlich war für diesen Raum der Zutritt verboten. Da dieser Züchter aber einen kleinen privaten Zoo besitzt (mit Affen, Keas etc.), kam man bei diesem Rundgang durch das Gelände, auch an den Zuchtboxen, wo die Tür einen spaltbreit offenstand, vorbei. Wir haben nur durch den Türspalt geschaut und waren wirklich entsetzt. :roll:
Liebe Grüße von Anja Bild



+Eddyline ist am 29.11.2007, Daisy am 22.08.2008, Speedy am 05.09.2008, Shari unsere Prinzessin am 09.02.2011 sowie unsere Maxi am 12.10.2011 und Gissmo am 23.07.2012 über die Regenbogenbrücke gegangen - ihr bleibt immer in unserem Herzen! Wir vermissen Euch unheimlich! Bild

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 1230
Registriert: 30.03.2010, 15:45
Vögel: Ziegensittich
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Karlson vom Dach » 26.08.2010, 19:27

Ich hatte damals im TH angerufen um zu erfragen ob sie momentan Ziegensittiche haben...die äusserst genervte Dame sagte uns das sie dasd nicht wisse ich soll einfach vorbeikommen.
Als ich ihr sagt das ich nicht gerade ums Eck wohne meinte sie dann soll ich später anrufen.
also später angerufen...ich wurde ix mal verbunden...wussten sie immer noch nicht ob sie Ziegies haben :shock:
Nächste Woche könne ich nochmal anrufen.
Ich hatte echt das Gefühl das die alle null Bock hatten :roll:

Ich hatte dann ne Freudin die näher dran wohnt vorbei geschickt.....sie hatten zwar Vögel, aber keine Ziegis
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
...............................Bild

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 5009
Registriert: 17.09.2007, 16:07
Plz/Ort: 14513 Teltow
Vögel: 6 Ziegensittiche
Postleitzahl: 14513
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Ziegenliebhaber » 26.08.2010, 20:18

Karlson vom Dach hat geschrieben:Ich hatte damals im TH angerufen um zu erfragen ob sie momentan Ziegensittiche haben...die äusserst genervte Dame sagte uns das sie dasd nicht wisse ich soll einfach vorbeikommen.
Als ich ihr sagt das ich nicht gerade ums Eck wohne meinte sie dann soll ich später anrufen.
also später angerufen...ich wurde ix mal verbunden...wussten sie immer noch nicht ob sie Ziegies haben :shock:
Nächste Woche könne ich nochmal anrufen.
Ich hatte echt das Gefühl das die alle null Bock hatten :roll:

Ich hatte dann ne Freudin die näher dran wohnt vorbei geschickt.....sie hatten zwar Vögel, aber keine Ziegis


So etwas ist wirklich sehr schade, da es in erster Linie den zu vermittelnden Tieren schadet. :roll:

Ich kann immer wieder nur lobenswert vom Tierheim Berlin sprechen. Das Sekretariat ist dort so auf Zack. Einfach nur toll toll toll! :ok: :clap: :ok: Als ich sie jetzt vor Kurzem angeschrieben habe, ob sie nicht einen Tiersitter in Teltow und Umgebung kennt, hat sie mir sofort helfen wollen. ;)
Liebe Grüße von Anja Bild



+Eddyline ist am 29.11.2007, Daisy am 22.08.2008, Speedy am 05.09.2008, Shari unsere Prinzessin am 09.02.2011 sowie unsere Maxi am 12.10.2011 und Gissmo am 23.07.2012 über die Regenbogenbrücke gegangen - ihr bleibt immer in unserem Herzen! Wir vermissen Euch unheimlich! Bild

Jens Schulz

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Jens Schulz » 26.08.2010, 21:15

Dann Hut ab vor diesem Tierheim ! :clap:
Das mit den anrufen und sich als störender, lästigender und sinnlos fragender zu fühlen kenne ich leider zur genüge. Wobei ich auch da einiges verstehe, meistens Leute die sich für die Tiere einsetzen und aber auch gerade von einer vollen Schicht gekommen sind ohne mal zu Hause gewesen zu sein. Fast alles ehrenamtliche Helfer, sich sollte natürlich die Vermittlung im Vordergrund stehen, aber verstehen kann man manches wenn man weiß was die dort versuchen.

Gruß Jens

Foren-Freak
Benutzeravatar
Beiträge: 1230
Registriert: 30.03.2010, 15:45
Vögel: Ziegensittich
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Karlson vom Dach » 26.08.2010, 23:21

Ich finde es toll was viele Tierschutzleute auf die Beine stellen, sie verdienen vollen Respekt.
Es gibt genügend die mit Herz, Verstand und Leidenschaft bei der Sache sind.

Doch mit dem M Tierheim hab ich bis jetzt eigentlich immer nur schlechte erfahrungen gemacht...leider :cry:

Aber ich kenne auch andere Vereine...und hab dort schon viel mitgeholfen.
Die meisten meiner Tiere sind Not"felle"
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
...............................Bild

Jens Schulz

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Jens Schulz » 27.08.2010, 22:30

Das ganze ist nen interessantes Thema, kann man ja mal stehen lassen um Erfahrungen mit Tierheimen auszutauschen. Letztlich kann es ja nur den Tieren zu gute kommen...
Gruß Jens

Mokka

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Mokka » 28.03.2012, 21:14

:ok:

Ich kann das nur unterstützen. Tiere aus dem Zoohandel müssen nicht sein...vom Züchter hat es manches Mal seine Vorteile, aber wenn man bisher ohnehin noch kein Tier zu Hause hat, dann kann es ruhig ein Abgabetier sein.

Ich selber habe meinen Königssittich so bekommen und er ist ein Traumvogel.

Angeblich konnten Sie ihn nicht mehr halten, weil er den Hund gejagt hat...kann ich nicht zustimmen. Meine Hunde interessieren ihn gar nicht. Wieso er abgegeben wurde habe ich noch nicht herausgefunden. Sie hatten wohl einfach keine Lust mehr.

Aber nun kann der kleine Mann bei uns alt werden und wenn ich den passenden Partnervogel noch finde, dann auch gerne zu zweit.

Mokka

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Mokka » 07.05.2012, 11:16

Ich bin total dafür, Abgabetieren generell eine Chance zu geben. Es gibt zu viele Tiere hier, die keiner mehr will und die ein neues Heim suchen, da finde ich es nicht sehr gut, dass jeder züchten kann, wie er will und lustig ist, was nun nicht nur auf die Vogelwelt bezogen ist.

Klar macht es bei einigen Tierarten alles einfacher, aber bei der Vogelwelt ist es in meinen Augen total bescheuert sich einen Nestjungen Vogel zu holen, denn was haben die denn für Vorteile? Sie fliegen auch genauso wie die Abgabetiere. Man will sie zahm haben...mmh...bekommt man einen Abgabevogel mit genug Arbeit auch. Und ein Nestjunger Vogel ist da auch keine Garantie.

Ich selber habe zwei Abgabetiere aufgenommen.

Einmal meinen Königssittich Hahn, Mokka. Und meine Königssittich Henne, Pinki.

Bei Mokka bin ich nun der 3te Besitzer. Wobei ich sagen muss, dass er es in seinem letzten Heim eher weniger gut hatte. Nun ist er hier, er ist nicht zahm, aber zutraulich, nimmt die Körner immer an sich, wenn man sie ihm reicht und kommt abends auch, wenn er lustig ist auf die Hand. Er ist ein sehr ruhiger Vogel, der einfach nur Spaß macht. Und jeden Tag frage ich mich wieder, wieso er abgegeben wurde. Der erste Grund ist mal ein ehrlicher, er war mir nicht zahm genug, der zweite: er greift den Hund an. Lach. Ja ne ist klar, ich habe auch zwei und an die traut er sich nicht mal ran. ^^ Auch die Katze lässt er in Ruhe, aber nun hat er hier seinen Endplatz gefunden und eine größere Voliere wirde demnächst auch gebaut. :-D

Für Leute, die große Sittiche lieben, aber keinen Papageien halten können, kann ich diese Rasse nur empfehlen. Einfach tolle Tiere. ^^

So zu Pinki, hier bin ich nun auch der zweite private Besitzer. Sie wurde abgegeben, da sie behindert ist und nicht fliegen kann. Ist auch ein super Grund. ^^ Nun ich habe kein Problem damit, sie bekommen eine große Voliere, wo auch sie die Möglichkeit hat genug zu klettern. Sie ist zahm und noch ein Jungtier.

Vögel werden also aus allen möglichen Situationen abgegeben. Und ich bin ehrlich, manches Mal ist es auch besser so. Ich hatte damals eine Auffangstation für Vögel und was man da für Tiere bekommt ist auch nicht mehr heilig.

Ziegensittiche Paar, total gerupft. Wieso wussten die Besitzer nicht...klare Sache ist jedoch: Vögel hatten beide einen kleinen Wellensittich käfig und durften nur einmal die Woche 1 Stunde raus. Kein Wunder, das Ziegensittiche da am Rad drehen. Die beiden Leben nun zusammen bei einer Dame in einem Vogelzimmer, wo es keine Voliere gibt.

Nymphensittich Henne; keine Zeit mehr...ich musste dem Vogel zeigen, was Äste und Sand sind, denn er wurde zwar in einer Voliere gehalten, jedoch wie eine Legehenne. Nur Gitter als Boden. Ebenfalls keine Stöcker, nur eine Schaukel. Andere Vögel kannte er bis dahin nicht. Er lebt nun zusammen mit 3 anderen Nymphen in einer großen Innenvoliere.

Letzteres: zwei Agaporniden, sie gingen dem Besitzer auf die Nerven, da sie nur geschriehen haben. Ehrliche Meinung und verständlich. Ich habe sie abgeholt und in eine große Innenvoliere gesetzt, raus aus dem Wellensittichkäfig. Beide waren lieb und haben über den Monat wo sie bei mir waren, trotz das sie mit anderen Vogelarten in einem Zimmer standen, die sich alle unterhalten haben nicht einmal laut geschrieen. Sie sind nun auch in einer Familie, wo sie ihren Freiflug mehrere Stunden am Tag genißen können.

Also ihr seht, auch die Vögel, die aus solchen Gründen abgegeben werden brauchen nur das richtige Heim, damit es Ihnen gut geht.

neu hier :-)
Beiträge: 3
Registriert: 26.03.2013, 03:40
Vögel: aktue keine
Postleitzahl: 53639
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!! Adoptiv-Vögel aus Deutschland und EU-Ländern?

Beitragvon Till » 26.03.2013, 04:20

Ich würde gerne irgendwann "zweite Chance" - Tiere aufnehmen, aber welche Möglichkeiten gibt es da überhaupt?

Wo finde ich eine Auflistung von Auffangstationen oder Möglichkeiten "zweite Chance" - Tiere zu adoptieren?
Geben Auffangstationen überhaupt Tiere ab oder nehmen die nur auf, vermitteln diese aber nicht weiter? Tierheime? Von privat?
Gibt es noch andere Möglichkeiten, an Adoptiv-Vögel zu kommen, die einen neuen Besitzer suchen?

Darf ich z.B. einen oder zwei Vögel aus Nachbarländern wie den Niederlanden oder Großbritannien enfach so aus dem Urlaub mit nach Deutschland nehmen, benötige ich dafür bestimmte Papiere? Wie ist denn mit Quarantäne? Werden die Tiere dann am Flughafen oder im Zug beschlagnahmt? Muss ein Vogel aus einem anderen Land überhaupt in eine Art staatliche Quarantäne? Wenn, dann sollte ich doch lieber den Zug nehmen, als mit einem Vogel (im Flieger) zu fliegen? Wenn ich mir vorstelle, dass Tiere in den Frachtraum müssten, dann gefällt mir das nicht so sehr.

neu hier :-)
Beiträge: 1
Registriert: 12.05.2018, 09:58
Vögel: Pennantsittiche
Postleitzahl: 58285
Land: Deutschland

Re: Gebt Abgabe-Vögeln eine Chance !!!

Beitragvon Mille » 12.05.2018, 10:03

Hallo, Ich habe zwei Pennantsittiche und muss diese eventuell schweren Herzens abgeben. Gibt es hier Leute die Erfahrungen mit Pennanten haben, aus NRW kommen und den beiden ein liebevolles Zuhause anbieten können ?
Liebe Grüße

VorherigeNächste
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Andere Sitticharten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast