Princess of Wales Sittich wahrscheinlich ein gebrochener Zeh

Alles über Gesundheit und Krankheiten

Moderator: Sittich-Info.de

Forumsregeln
Liebe Userinnen und User,

dieser Forumsbereich soll euch lediglich eine Hilfe sein, er ersetzt in keiner Weise den Besuch bei einem vogelkundigen Tierarzt! Eine Liste mit vogelkundigen Tierärzten in eurer Nähe findet ihr auf https://www.welli.net/tierarzt-liste.html oder https://www.papageien.de/service/tierarztverzeichnis
neu hier :-)
Beiträge: 1
Registriert: 06.10.2020, 11:07
Vögel: Blaukappensittich
Postleitzahl: 39181
Land: Deutschland

Princess of Wales Sittich wahrscheinlich ein gebrochener Zeh

Beitragvon jschelletter.93 » 06.10.2020, 11:25

Hallo,

Princess Dame hat sich wahrscheinlich den langen hinteren Zeh gebrochen, leider kann ich das nicht mit Bestimmtheit sagen, da ich sie erst seid kurzem (2,5 Monate) habe, sie KEINE Handaufzucht ist, ist sie alles andere als zutraulich. Daher ist eine genauere Diagnostizierung ohne sie durch den Bauer zu hetzen und ihr Vertrauen noch mehr zu erschüttern (wir hatten bereits kleine Erfolge, was das annehmen von Futter aus der Hand betrifft) quasi unmöglich.

Jetzt Wollte ich fragen, ob mir jemand zumindest mit Ideen helfen kann wie ich sie gute eingefangen bekomme ohne das sie einen halben Herzinfarkt bekommt. Bzw, ist ein Besuch bei einem Tierarzt zwingend erforderlich? (hat nichts mit Bequemlichkeit zu tun, ich würde nur gerne unnötigen Stress für Sie vermeiden wollen.

Meine Vermutung, dass der Zeh gebrochen ist, rührt daher, dass sie den Fuß schont, der Zeh leicht gekrümmt zur Seite ist (wirklich minimal wir reden von vlt 2mm) und sie beim Klettern die forderen Zehen einsetzt, sie aber penibel darauf achtet die hinteren nicht zu bewegen.

Interessieren würde mich auch ob ein TA da was machen kann? Ich habe in einem anderen Forum gelesen das da wohl nicht wirklich mit einer Schiene o.Ä. geholfen werden kann und dass es wohl von alleine gut verheilen müsste, falls es wirklich ein Bruch ist.

Ich bin mittlerweile wirklich verzweifelt und weiß nicht wie ich ihr helfen kann bzw. wie ich sie möglichst schonend aus dem Bauer bekommen soll.

Administrator
Beiträge: 3579
Registriert: 05.11.2002, 23:01
Vögel: Sittiche
Land: Deutschland

Re: Princess of Wales Sittich wahrscheinlich ein gebrochener Zeh

Beitragvon Sittich-Info.de » 06.10.2020, 13:22

Hallo und willkommen bei uns! :)

Leider ist es kein schöner Grund, weshalb Du hier schreibst, aber ich hoffe, dass wir Dir helfen können.

Im Prinzip ist wäre es natürlich das beste sie einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen. Einfach um sicherzugehen, dass eventuell "nur" der Zeh betroffen ist und nicht mehr Teile vom Fuß oder anderes. Weißt Du, wie es zu dem Unfall kam? Wenn sie z.B. nur mit dem Zeh irgendwo hängengeblieben ist und sich losgerissen kann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass nur der Zeh betroffen ist. Wenn sie länger irgendwo festhing kann sie sich auch am Flügel oder Kopf verletzt haben. So wie Du es beschreibst klingt es ja nach ersterem, aber wir können hier natürlich keine Ferndiagnosen stellen, das sollte vor Ort betrachtet werden.

Gibt es denn sonstige Auffälligkeiten im Verhalten? Wann ist das ganze passiert? Wie alt ist sie und woher kommt sie? Hat sie einen Partner oder lebt in einer Gruppe? In dem Fall müsste bei Bedarf für Trennungsmöglichkeiten gesorgt werden, damit sie sich erholen kann.

Ich habe selbst nur Sittiche, die nicht zahm sind und sich auch nicht locken lassen. Wenn ich sie einfangen muss mache ich den Raum mit Jalousien möglichst dunkel und fange sie entweder mit der Hand oder, bei der Größe eines POW auch mit dem Kescher (und Handschutz...). Dann direkt in die Transportbox und diese abdecken, die Dunkelheit und ruhiges Sprechen wirkt meistens beruhigend.

Es ist richtig, dass Zehen fast nie geschient werden. Es geht letztendlich nur um eine vollständige Diagnose, gerade auch, um z.B. eine Gehirnerschütterung oder andere Folgeschäden auszuschließen. Solltest Du keinen vogelkundigen (!) Tierarzt in erreichbarer Nähe haben oder das Einfangen so gar nicht klappen wäre es wichtig sie gut zu beobachten. Wie ist ihr Verhalten? Wirkt sie verstört oder apathisch? Frisst und trinkt sie? Wirkt sie "wach" oder schläfrig? Bei Auffälligkeiten muss sie unbedingt zu einem Fachtierarzt, aber auch ohne wäre es natürlich besser.

Wichtig ist, dass sie sich in Ruhe erholen kann, also eine Trennung von anderen Sittichen. Du könntest den Käfig krankengerecht ausstatten, z.B. Sitzbretter anbieten, falls noch nicht vorhanden, den Boden polstern (ich habe dafür z.B. mehrere alte Gästehandtücher verwendet, darüber unbedrucktes weiches Küchenpapier), falls sie stürzen sollte, ebenso die Sitzstangen oder -äste bei Bedarf. Wenn sie eine Lieblingsecke hat kann man die Näpfe in die Nähe hängen, falls möglich. Oder eine Kolbenhirse und / oder Obst / Gemüse anhängen.

Ich drück erstmal die Daumen, dass Du sie zum Tierarzt bringen kannst und dass nur der Zeh betroffen ist. Das wird sie auf Dauer wahrscheinlich nicht weiter stören.

Liebe Grüße
Meike

Foren-Fan
Benutzeravatar
Beiträge: 111
Registriert: 28.12.2017, 01:28
Vögel: x
Land: Deutschland

Re: Princess of Wales Sittich wahrscheinlich ein gebrochener Zeh

Beitragvon Henry_K » 07.10.2020, 21:27

jschelletter.93 hat geschrieben:Hallo,

...
Interessieren würde mich auch ob ein TA da was machen kann? Ich habe in einem anderen Forum gelesen das da wohl nicht wirklich mit einer Schiene o.Ä. geholfen werden kann und dass es wohl von alleine gut verheilen müsste, falls es wirklich ein Bruch ist.

Ich bin mittlerweile wirklich verzweifelt und weiß nicht wie ich ihr helfen kann bzw. wie ich sie möglichst schonend aus dem Bauer bekommen soll.



Gehst mal auf die Homepage der Vogel Klinik Gießen. Die hatten zumindest vor einem Jahr noch eine kostenlose Telefonsprechstunde wo die Tierärzte am Telefon auf Fragen antworten geben.

Bei dem WP Magazin Heftchen "Sonderheft Medizin + Gesundheit - 2020" Seite 87 schreibt Dr. Susanne Vorbrüggen, dass Zehenbrüche mit einem Verband in Position gebracht werden.

Beim Kompendium der Ziervogelkrankheiten (Ausgabe 1999) auf Seite 150 wird unter Therapie ebenfalls Röntgen + Schienenverbände genannt.

Administrator
Beiträge: 3579
Registriert: 05.11.2002, 23:01
Vögel: Sittiche
Land: Deutschland

Re: Princess of Wales Sittich wahrscheinlich ein gebrochener Zeh

Beitragvon Sittich-Info.de » 11.10.2020, 14:50

Wie geht es ihr denn inzwischen?

Liebe Grüße
Meike

Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste